Sowas näht man nur für mamas

Standard

Meine Mama war übers Wochenende zu Besuch. Sie hatte im Vorfeld schon mal angefragt ob ich ihr wohl fürs umgestaltete Wohnzimmer ein paar kleine Kissenhüllen nähen würde. Sie hätte ja zuuuuuuufällig noch einen guten halben Meter vom Vorhänge nähen übrig. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Natürlich nähe ich meiner Mama ihre paar Kissen. In völliger Unwissenheit über die Stoffart habe ich zugesagt. „Ja und natürlich nähe ich die auch mit Paspel und Reissverschluss.“ “ ja und auch nicht einfach nur 2 Quadrate Stoff, ich mach da Patchwork draus.“ *augenroll*

Dann kam die Mama und mit ihr der Stoff. So etwas glibberiges, glitschiges hätte ich ja freiwillig nie als Auftrag angenommen – sowas lässt sich einfach grauenvoll verarbeiten. Zumindest alles was über ein paar grade nähte und Kräuselgardinenband hinausgeht. Warum hat sie nicht die ollen Kissen in Auftrag gegeben und mich die Gardinen nähen lassen?

Nunja, genug geschimpft, sie sind ja fertig. Sie sind nicht perfekt. Verkaufen würde ich die niemals. Aber schön sind sie trotzdem. Das sind keine verschiedenen Stoffe sondern alles aus einem Stück. Der Stoff hatte einen Farbverlauf von hellbeige über rotbraun zu braun. Daraus habe ich dann Patchworkkissen gemacht. Log Cabin, Treppe und zuletzt Crazy Patchwork für Resteverwertung.

20131014-214904.jpg

20131014-214919.jpg

20131014-214926.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s