auferstanden vom krankenlager

Standard

Ging es direkt in  die alte Heimat zum runden Geburtstag vom Onkel. Nett, sehr nett war es. Alle auf einem Haufen. Meine Lieblingscousine hab ich seit der Geburt der Zwerge nicht mehr gesehen und aus ihren süßen Töchtern sind tolle Teenager geworden. 😯 Wie die Zeit verfliegt, sehe ich immer nur an den Kindern der anderen. Wahnsinn!

Zuhause ging der Alltagstrott direkt wieder los mit einigen Hiobsbotschaften. Die Tagesmutter von der Kröte und dem Prinzen ist (ungeplant) schwanger und spätestens im August brauchen wir eine neue TaMu und was ich mit meinen bisherigen Telefonaten so herauskristalisiert – es wird schwer – sehr schwer was neues zu suchen. Ich rede schon gar nicht von gleichwertig, das wird aussichtslos. Unsere TaMu ist eine liebe Freundin von uns und war/ist der sprichwörtliche Sechser im Lotto (gewesen). Aber überhaupt eine TaMu mit ZWEI freien VOLLZEITPLÄTZEN zu finden ist schlicht aussichtslos.

Zusätzlich zur TaMu-Suche sind wir auch am Immoportalen abscannen. Im Herbst erst hier in eine Häuschen zur Miete gezogen sind wir leider ÜBERHAUPT nicht glücklich hier. Viele Dinge kommen zusammen und lassen uns so gar nicht zu hause sein. Aber wo suchen und wohin ziehen ohne Wissen, wie die Betreuung der Zwerge geregelt ist?

Und noch etwas ist in den letzten Tagen passiert. Aber das kann ich nicht zwischen Tür und Angel erzählen. 😦 Morgen – VERSPROCHEN!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s