Ich finde das wahnsinnig nett

Standard

von unserem zuständigen Jugendamt, uns in einem Schreiben Hilfe bei der Feststellung der Vaterschaft und beim Geltendmachen von Unterhaltsansprüchen für die Wichtel anzubieten.

Advertisements

»

    • Jetzt muss ich aber mal ne‘ Lanze für die Jugendamtsmitarbeiter brechen: ja, wir hatten den Brief auch und ja wir haben uns amüsiert- aber, die sehen anhand der Geburtsurkunde ja nicht die eingetragene LP, sondern nur die Singlemutter und für die wäre Hilfe vielleicht gut! Ich finde, man sollte direkt in der Lage sein die Co-Muddi bei der Geburtsurkunde mit anzugeben…bei der Stiefkindadoption war die Jugendamtsfrau sehr nett und hilfsbereit!

      • Das finde ich auch! Im Übrigen trug sowohl meine Frau, als auch unser Sohn bei der Geburt bereits einen Doppelnamen man könnte also drauf kommen, muß man nicht.
        Grundsätzlich muß sich aber was ändern und da hat das LG Elmshorn ja schon mal einen kleinen Beitrag in die richtige Richtung geleistet!

  1. Bei uns stand drin, dass wir einen Termin vereinbaren sollen. Dann habe ich angerufen und die Sachlage erklärt. Der nette Herr meinte dann, er sehe da keinen Bedarf, wenn ich aber gern vorbei kommen möchte, steht er jederzeit bereit. Er erklärte auch, dass das leider ein Standardschreiben ist, was immer rausgeht, wenn bei der Geburtsurkunde kein Vater eingetragen ist.

      • Mir ist auch lieber, sie schauen 2x hin und bieten Hilfe an, als wenn es dann wieder heißt, das Jugenamt hätte nicht reagiert. Bei uns kommen sie ja ins Haus kurz nach der Geburt und auch das finde ich ehrlich gesagt ganz gut. Manchmal weiß man gar nicht, was man für Hilfe (gar nicht unbedingt finanzielle) in Anspruch nehmen kann/was für Angebote um einen herum vorhanden sind.

  2. Lol, den Wisch kenn ich auch, hab denen dann mitgeteilt, dassich keine Hilfe brauche, woraufhin ich zum Gespräch gebeten wurde, hab uich abgelehnt, daraufhin rief der Psyhologe vom Jugenamt an ob der Kindsvater mich zwingen würde ihn zu verschweigen, hihi, nachdem ich keine Lust mehr hatte ihhn zu überteugen, dass mich niemand zwingt hab ich nur gesagt, man das war ne Samenspende und ende, danach hatte ich ruhe.

    Braucht ihr eigentlich auch eine Negativbescheinigung?

    Lg Mamatier

  3. Hallihallöle…

    haben den Brief auch schon kurz nach der Geburt von Matti bekommen.
    Haben allerdings gleich die Vaterschaftsanerkennung zum Standesamt mitgeschickt- warum wir den Brief trotzdem bekommen haben wundert mich.

    Grüssle Silke

  4. wir haben den brief natürlich auch bekommen, aber in der geburtsurkunde standen wir beide drin. unsere hebamme hat pat einfach als vater (durchgestrichen und zweite mutter) eingetragen. *g* nunja, den wisch bekamen wir trotzdem 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s