Zyklustag 1

Standard

kündigt sich nun leider doch/endlich mit brachialer Gewalt an. Damit es dann nicht nur im Bauch sondern auch und besonders im Herzen wehtut, kommt die Mens nun hier am Wochenende unter all den Regenbogenfamilien mit ihren entzückenden Kindern oder Babybäuchen.

Damit hat es der eierlose Zyklus dann doch auf 18 Tage geschafft.

Als I-Tüpfelchen habe ich dann heute im Inseminationsseminar gehört, dass der ganze Quatsch mit künstlicher Befruchtung nicht sein muss, lesbische Frauen werden ganz einfach mit der Bechermethode schwanger. Nur ein bisschen Temperatur messen, ein paar LH-Stix und das klappt auf alle Fälle. Alles andere ist unnötig sofern das Kind willkommen ist und man mit sich selbst, der eigenen Geburt und Kindheit im Reinen ist.

Danke! Den Scheiss hätte ich mir schenken können. Aber der Nachmittag mit Mens und Bauchweh passt dann auf alle Fälle dazu.

Advertisements

»

  1. Und für so etwas habt ihr bezahlt ? Ncht euer ernst, oder ?! „…sofern das Kind willkommen ist…“ – DAZU fällt mir echt nichts mehr ein.

    Meine Lieben. Fühlt euch von uns ganz doll gedrückt. Auch wenn mir die Worte fehlen und ich nur noch enttäuscht bin – ich versuche für euch stark zu sein und die Hoffnung nicht aufzugeben.

    Da draußen wartet eine Seele auf euch. An diesem Gedanken werde ich festhalten. Für euch…wenn ihr es nicht mehr könnt…

  2. Wir sind schockiert!
    Wie kann jemand in einem Inseminationsseminar so etwas sagen. 1. kann doch nicht davon ausgegangen werden, dass dort nur Paare sitzen, die erst danach ihre ersten Versuche starten und 2. brauchen auch die so bescheurte Tipps sicher nicht. Egal, wie locker sie dort vielleicht mit diesem Thema umgehen wollten, so etwas sagt man aus Respekt gegenüber ihnen fremden Zuhörerinnen nicht. Wer zu einem Regenbogenfamilien-WE fährt, der ist erwachsen genug und hat mehrmals über den Kinderwunsch nachgedacht und will das Kind wirklich, aus Liebe und Zusammengehörigkeit und nicht, weil es gerade „Trend“ unter Lesben und Schwulen ist.
    Wir sind gespannt, was du demnächst noch vom Seminar zu berichten hast und hoffen, dass es noch weitere positive Seiten hatte, außer die Lesung von Mirjam. Bisher müssen wir vielleicht gar nicht traurig sein, dass wir nicht dabei sein dürften.
    Liebe Grüße aus Hannover,
    S. + C.!

  3. Na das ist ja ein krasser Kommentar! Ich glaube, ich hätte an eurer Stelle vor Wut in den Vortrag reingerufen. Also wirklich, was denken die sich?
    Ich bin aber gespannt auf deine Kommentare zu den anderen Vorträgen. Wir haben leider keinen Platz mehr bekommen, hatten uns zu spät angemeldet.

    • Kein Sorge. Da ist niemand still geblieben. Es saßen ja mehr drin, die schon länger versucht haben. Auch wenn gerade dieser Workshop dem schokojulchen leider den Tag versaut hat. Aber Mirjam M. hat den ja dann doch gerettet, oder sehe ich da was falsch…?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s