Großes Kino?

Standard

„Beim Leben meiner Schwester“ wurde mit Cameron Diaz und Alec Baldwin verfilmt und kommt am kommenden Donnerstag im Kino. ==> Klick

Die gleichnamige Romanvorlage von Jodie Picoult war einerseits eines der besten Bücher die ich in den letzten Jahren gelesen habe, anderseit auch eines der grausigsten Bücher. Zeigt es doch, in welchen Strudel Eltern geraten, wenn das wichtigste in ihrem Leben in Gefahr ist. Das Leben des eigenen Kindes.

Offiziell in Deutschland  aufgrund unseres Embryonenschutzgesetzes gar nicht möglich, trotzdem gibt es natürlich auch für deutsche Eltern Mittel und Wege, sich ein passendes Geschwisterchen im Ausland designen zu lassen.

Schon damals, beim erstmaligen Lesen des Buches habe ich, damals rein hypothetisch, überlegt, was wäre wenn es unser Kind betrifft? Was würden wir machen? Wie weit würden wir gehen?

Die kleine Schwester wurde ja nicht als Ersatzteillager geplant. Anfangs war die Rede von einer einmaligen Spende die die kranke Schwester retten sollte. Nur hat sich dann alles durch die diversen Rückfälle über Jahre hinweg verselbstständigt um dann Final in einer Lebendnierenspende zu münden.

Was denkt Ihr darüber?

Erzählt doch mal…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s